Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

05.08.2007, 09:00

Sprit verlust am Vergaser

Hallo

ich hab ja 2 neue Vergaser, siehe Foto.

Nun schliesst ab und an nicht der Schwimmer und der Sprit läuft aus ohne ende!

Hab schon versucht den Schwimmer enzustellen aber das nutzt auch nichts.


Ist das eine krankheit der Vergaser oder gibt es da einen Trick?


Schöne Sonntags Grüße Frank
»18301« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscf0941.jpg

2

05.08.2007, 12:09

RE: Sprit verlust am Vergaser

Schwimmernadelventile mit Zahnpasta neu einschleifen.Eventuell klemmt auch nur der Schwimmer.(Auf Freigängigkeit prüfen)

3

05.08.2007, 12:21

RE: Sprit verlust am Vergaser

Hi,

das sind Kaptex oder Kartech Vergaser.
Im Gegensatz zu K68 haben diese keine Dichtungsscheibe auf dem Schwimmernadelventil!

Ich würde zunächst mal den Schwimmer und das Ventil ausbauen um sicherzustellen dass die Bohrungen nicht mit Dreck verstopft sind und es deshalb pieselt. Sind die Tupfer verklemmt?! Sind die Achsen der Schwimmer in beiden Lagern?! Sind die Laschen an den Schwimmer verbogen?! Sollten etwa rechtwinklig stehn.

Sind evt. die Schwimmer undicht und füllen sich mit Sprit?!
Tausch mal wechselseitig die Nadelventile, bevor Du zu anderen Mitteln greifst!

Da bei diesen Vergasern im Bereich des Nadelventils Metall auf Metall abdichtet musst Du notfalls (aber vorsichtig!!!) das Nadelventil mit Zahnpasta oder Chrompolitur einschleifen.

Good luck

hagel

4

05.08.2007, 12:41

RE: Sprit verlust am Vergaser

Gehört zwar nicht zumThema, aber ich vermisse da auf dem Bild die Vergaserisolierstücken zwischen Vergaser und Zylinderkopf...? Ohne die Dinger wird Dein Vergaser sehr schnell zum Kochtopf... Des weiteren solltest Du die Luftfilterschläuche mit einer Schelle festmachen, die rütteln sich sont gern mal vom Vergaser runter...

Ansonsten versuch doch mal ne Dichtung vom Feuerzeug auf das Schwimmerventil zu friemeln.. Sollte passen...

Gruß aus der Lausitz

5

05.08.2007, 15:29

RE: Sprit verlust am Vergaser

Zitat

Ansonsten versuch doch mal ne Dichtung vom Feuerzeug auf das Schwimmerventil zu friemeln.. Sollte passen...


Geht absolut nicht!!!!!!!!


Gruss hagel

6

05.08.2007, 16:56

Hallo

Schwimmer usw haben wir alles nachgesehen, nichts zu finden.

Hmm bleibt also nur das Nadelventil, wo bekommt man das?
Merkwürdig die Vergaser haben eben mal 150Km weg!


Was ist ein Vergaserisolierstück und wo kommt das dran?

Gruß Frank

7

05.08.2007, 17:29

Spritverlust am Vergaser

Hi,

meines Wissens bekommst Du für diese Vergaser keine E-Teile mehr,
weil das Werk zu ist.
Ich würde aber erst mal bei Ural Hamburg nachfragen.

Die Dichtungen sehen so aus:

http://www.ural-zentrale.de/product_info…stueck-3mm.html

gibt´s aber auch bei Ural Hamburg und den ganzen anderen bekannten Händlern.

Für die Isolierstücke brauchst Du ggf. längere Stehbolzen, daher diese gleich mitbestellen. Und vier Papierdichtungen zum Drauf- und Drunterlegen der Isolierstücke.

Ich glaube aber nicht dass Deine Vergaser kaputt sind,- such lieber noch mal den Fehlerteufel.

Good luck

hagel

Michael Huber

unregistriert

8

09.08.2007, 12:46

RE: Spritverlust am Vergaser

Hallo Frank,

ich hatte dasselbe Problem an meinen Kartech- Versagern - zumindest auf einer Seite und besonders bei Kaelte. Entweder ging das Nadelventil morgens nicht auf, oder dann spaeter nicht zu. Vor allem, wenn die Maschine einige Tage nicht gelaufen ist, was aber selten vorkommt. Bei taeglichem Gebrauch war alles in Ordnung.

Habe dann Schwimmer und Nadelventil aus den russischen K68 genommen und eingebaut und seither ist alles ok. Die Innereien der K68 passen in die Kartech-Vergaser und sind besser verarbeitet. Zum Glueck hatte ich ein Paar K68 vorraetig, aber Du bekommst die Sachen sicherlich auch beim Joerg Warnke zu kaufen.

Gruss

Michael

9

09.08.2007, 21:29

Hallo

du meinst ich sollte mir 2 solcher
http://cgi.ebay.de/Dnepr-Ural-Vergaser-K…1QQcmdZViewItem
Sätze kaufen?


Gruß Frank

wolfgang

unregistriert

10

09.08.2007, 21:41

Grundsätzlich ist das richtig,
jedoch beachte diese Teile kommen aus der Ukraine > lange Lieferzeiten und Zoll Gebühren

Gruß aus HH
Wolfgang

11

09.08.2007, 21:59

Hai

wieso Zoll ich denke durch EU und so gäbe es da kein Zoll?


Gruß Frank

12

09.08.2007, 22:05

Hi!

Klugscheissmodus ein:

schau mal hier

Klugscheissmodus aus

LG Mike aus Salzburg

wolfgang

unregistriert

13

09.08.2007, 22:38

aber schau mal bei Uralzentrale.de (nicht verwandt oder verschwägert) nach, da gibts die Teile auch

Gruß wolfgang

Michael Huber

unregistriert

14

10.08.2007, 10:35

Hallo Frank,

die Reparatursaetze gibt es auch beim Joerg Warnke, aber er ist bis zum 20. im Urlaub.

Gruss

Michael

15

26.08.2007, 19:10

Hallo

hab die Teile aus der Ukraine, Zoll habe ich keine bezahlt und 9 Tage lieferzeit ist doch auch ok.

Nun gut ich habe nun die Schwimmer und das Nadelventil eingebaut, obs hilft wird die Zeit zeigen.

:-) ich bin frohen mutes.


Danke an alle für die Tips!


Gruß Frank

Autobandit42

unregistriert

16

20.11.2007, 18:29

Hallo Mike, warte noch ein Bischen, dann hat Angie die Sache im Griff und wir haben keine Probleme mit Zoll und Zulassung
Budjet Budjet