Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

11.12.2016, 21:24

CJ Umbau auf Beiwagenbremse

hallo, ein Freund möchte seine Cj mit Depr Felgen/räder auf Beiwagenbremse umbauen. Auf was muss denn hier achten bzw. gibt's es einen kompletten Umbausatz (Bremsankerplatte, Gestänge etc) bzw hat jemand so etwas herumliegen und würde es verkaufen?

sg

gilbert

2

12.12.2016, 09:07

Mit dem kurzen geschobenen Schwinghebel ist die Ausgangslage eher mäßig.,da der Schwinghebel stark auf das Abbremsen mit Ein-bzw Ausfedern reagiert.Das führt automatisch zur Stotter-Bremse.
Wenn der CJ nicht die vorzügliche Bootfederung per Blattfeder hätte,könnte man besser ein Dnepr- oder Uralfahrgestell verwenden. Die Betätigung der SW-Bremse unbedingt von Ural.
Vielleicht ist der Einbau einer gezogenen Langschwinge von Ural uder Dnepr in das CJ -Fahrgestell die beste Lösung. Der Aufwand ist aber ganz erheblich.

3

12.12.2016, 09:32

Die CJ750 EGLI haben von natur aus bereits eine Beiwagenbremse. EGLI hat diverse "Verbesserungen" vor der Auslieferung nachgerüstet und unter anderem die Beiwagenbremse. Ich kann ja mal ein paar Fotos heute abend machen. Welche Teile (Ural oder sonst was) der Egli da nachgerüstet hat, kann ich dir nicht sagen. Aber vielleicht kann dir Robert weiter helfen.

Grüsse Jens

4

12.12.2016, 13:04

da der Schwinghebel stark auf das Abbremsen mit Ein-bzw Ausfedern reagiert.Das führt automatisch zur Stotter-Bremse.


Hallo,
es stimmt, der (unbeladene) Seitenwagen federt stark aus. Beladen ist es eher schwach feststellbar. Stotter Bremse konnte ich bislang dabei nicht feststellen.
Ankerplatten für den SW gibt es um die 80,- (hat früher die komplette SW Bremse gekostet). Dann gibt es von den Chinesen ein Gestänge mit Wippe, von dem ich allerdings nicht viel halte. Ich habe da eine eigene Lösung gebaut, die allerdings sher feinfühliges Einstellen erfordert. Finde die Bilder momentan nicht.
Das Gegenlager für die Ankerplatte ist der Knackpunkt. An der Schwinge darfst Du nicht schweißen, also hab ich was an die Ankerplatte gebaut.
Ist allerdings auch schon einmal weggeflogen, weil zu klein dimensioniert.

Gruß lienhard

5

12.12.2016, 19:11

hallo,
vielen dank erstmals. Fotos wären super. werde mal bei den chines. Händlern nachfragen ob es komplette umbausätze gibt.

sg

gilbert

6

12.12.2016, 19:21

Umbaubeitrag1:
Umbau CJ SV
Umbaubeitrag2:
Beiwagenbremse nachrüsten möglich?

Da ich vom Gegenhalter bislang noch kein richtiges Bild hatte, war ich eben nochmal inner Werkstatt und habe mal flux das Rad abgenommen.








Den Gegenhalter habe ich aus einem U-Stahl gefertigt und so zwischen den Rundungen der Achsaugen eingepasst, das ich ihn mit einem kleinen Hämmerle reinklopfen muss. Zudem habe ich innen im U-Stahl noch Bleche eingeschweisst, sodaß der U-Stahl nirgends Luft hat. Da wackelt nix!
Die Bremsankerplatte ist die Simplex Bremse der Chang vom VR. Den Abstandshalteranguss habe ich auf der Fräse entsprechend dem Maß der SW Radachse abgefräst, damit die originale Kronmutter wieder passt.

Ich hatte auch etwas Bedenken, ob sich der U-Strahl doch wegdreht oder Irgenwas soviel nachgibt, das der Zapfen des Ankerschildes sich aus dem Loch des U-Stahls rausmogelt. Bisher ist nix dergleichen passiert, obgleich ich beim Testbremsen (Einstellen) schwarze Striche auf dem Asphalt gemalt habe oder schonmal mit angebremsten BW Rad in dem Rechtskurvenausgang wieder aufsetze.

Im übrigen ist die Simplex VR Bremse übrig, wenn man das VR auf Ural Duplex umbaut.

Norm

Mal noch ein paar Bilder zur Ural Duplex Bremse in Chang Halbnabe eingepasst. Der Messschieber im zweiten Bild zeigt das Maß der Distanzscheibe.
Bitte verkneift Euch die Kommentare zu den geschlitzten Bremsbacken! Die habe ich mit der Ural Ankerplatte so bekommen. Entscheident in dem Bild ist, was ich am Rand an Belagmaterial abgenommen habe.





Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »normo« (12.12.2016, 20:35)


Ähnliche Themen