Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

01.10.2015, 13:18

§21 Abnahme

Hallo,
meine Dnepr K750 ist Baujahr 1968, hat russische Papiere, einen russischen Kaufvertrag und polnische Zollpapiere.
Nach Rücksprache mit meiner Zulassungsstelle steht einer Zulassung nach §21 Abnahme absolut nichts im Wege.

Nach tel. Rücksprache mit dem nächstgelegenen TÜV hier (PLZ 52...), ist dieser nicht (mehr) bereit, das Fahrzeug so abzunehmen. Dies werde bereits seit einigen Jahren nicht mehr gemacht. Auch dann nicht, wenn die Kopie einer deutschen Zulassung eines solchen Fahrzeugs vorliegen würde.

Nun meine Frage:
- Wer hat positive Erfahren mit welchem TÜV gemacht - vornehmlich natürlich hier in der Nähe (PLZ 4...., 5..... oder 6.....)?
- Welche Möglichkeiten gibt es ansonsten, das Gespann in Deutschland durch den TÜV zu bekommen?

Vielen Dank für die Antworten

2

01.10.2015, 13:26

Hallo
Was genau weigert sich der TÜV zu machen, und mit welcher Begründung?
Prinzipiell kannst Du eine §21 Abnahme verlangen und der TÜV wird Dir mitteilen müssen, welche Unterlagen er dazu meint zu benötigen.
Die Zulassung ist aufgabe der Zulassungsstelle und geht den TÜV nichts an.
Die haben eigene Bestimmungen.
Kennst Du das Datum der Erstzulassung, nicht Baujahrdeines Gespanns und kannst Du es beweisen?
Du wirst Dein Gespann schon zugelassen bekommen, entweder leicht, oder eben mit Hürden. :thumbsup:
Stefan

3

01.10.2015, 13:37

Nach tel. Rücksprache mit dem nächstgelegenen TÜV hier (PLZ 52...), ist dieser nicht (mehr) bereit, das Fahrzeug so abzunehmen.

Was heißt so?
Werden Änderungen, Ergänzungen, weitere Papiere verlangt?
Wenn ja, welche?
Auch dann nicht, wenn die Kopie einer deutschen Zulassung eines solchen Fahrzeugs vorliegen würde.

Laut Aussage der örtlichen TÜV-Station (TÜV Nord, 498XX) wird eine Zulassungs-Kopie nicht mehr anerkannt.
Begründung: Die Zulassungen (dieser Baujahre) sind im Rahmen von Einzel-Prüf-Verfahren vorgenommen worden, geben also die technischen Daten dieses einen Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Prüfung wieder. In wie weit das vom Originalzustand abweicht, ist damit nicht dokumentiert. Eine Vergleichbarkeit / Übertragbarkeit mit einem anderen Fahrzeug gleicher Typenbezeichnung ist daher nicht gegeben.
Besser sind andere Originalunterlagen: Verkaufsprospekte, Werkstatt- und Benutzerhandbücher im Original.

Für den Eintrag des K750/MT12- Motors in eGo!s MT10 wurden die Daten aus einer Original-Reparaturanleitung der MT12 entnommen.

4

01.10.2015, 13:41

Hallo
Was genau weigert sich der TÜV zu machen, und mit welcher Begründung?
Prinzipiell kannst Du eine §21 Abnahme verlangen und der TÜV wird Dir mitteilen müssen, welche Unterlagen er dazu meint zu benötigen.
Die Zulassung ist aufgabe der Zulassungsstelle und geht den TÜV nichts an.
Die haben eigene Bestimmungen.
Kennst Du das Datum der Erstzulassung, nicht Baujahrdeines Gespanns und kannst Du es beweisen?
Du wirst Dein Gespann schon zugelassen bekommen, entweder leicht, oder eben mit Hürden. :thumbsup:
Stefan
Hallo Stefan,
vielen Dank für die Antwort.
Aussage TÜV war, dass es keine (ich habe den Fachausdruck vergessen) "Unbedenklichkeitserklärung" oder so für dieses Fahrzeug aus dem Nicht-EU-Ausland gibt. Daher müsste es den aktuellen Abgasnormen entsprechen.
Ich kann leider kein Russisch. Die russischen Papiere (Zulassung) weisen das Baujahr 1967 aus, unten datiert sind die Papiere 15.05.2007 und dann steht auf der Innenseite noch etwas von 1995.

Kennst du jemanden, der mir bei der Übersetzung behilflich sein kann?

Ich werde morgen nach Aachen fahren und beim dortigen TÜV erfragen, welche Papiere aus ihrer Sicht notwendig sind für eine §21 Abnahme.

Viele Grüße
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DJ27119« (01.10.2015, 13:44)


5

01.10.2015, 13:45

Hallo
Das dürfte Dein Problem sein.
Da Du den Tag der Erstzulassung nicht nachweisen kannst muss Dein Fahrzeug nach aktuellen Abgasbedingungen abgenommen werden.
Das ist nicht möglich, hier sind wir bei den Hürden!
Ich fürchte, Du musst Dir einen Rahmen mit Papieren besorgen, welche ein Erstzulassungsdatum vor, sagen wir mal 1989 aufweisen.
Einen Übersetzer kenne ich leider nicht, zumindest nicht in der russischen Sprache.
Hoffentlich haben sich die fehlenden Papiere im Kaufpreis niedergeschlagen.
Grüsse
Stefan

6

01.10.2015, 13:50

Hallo,
du erfüllst eigentlich alle Vorraussetzungen um das Fahrzeug einer §21 Prüfung zu unterziehen.
Von der Zulassungsstelle hast du das OK?
Hast du einen Nachweis das das Fahrzeug schon mal Zugelassen war?
Bei uns PLZ 32 war alles kein Problem der TÜV Mensch war auch sehr kooperativ (TÜV-Nord)
Bei uns ist es so, das nur TÜV-Nord §21 Abnahmen machen darf, die Mitbewerber GTÜ usw..
dürfen das nicht (keine Ahnung weshalb und warum.)
Wichtig ist das der Zustand des Fahrzeuges den Bestimmungen des Baujahres entspricht,
quasi was 1968 alles in Deutschland am Motorrad pflicht war, bzw noch nicht pflicht war.
Falls noch nicht erfolgt sollte eine zeitgemäße Streuscheibe im Scheinwerfer verbaut sein.
(Wollte mein Prüfer unbedingt....)
Einen guten technischen Allgemeinzustand setze ich jetzt mal vorraus.
(kein wesentlicher Oelverlust, hinreichend arbeitende Bremsen, gute Reifen, Hupe usw.)
Telefonier mal in deiner näheren Umgebung mit den TÜV Filialen oder den profesionellen Russenmoped Schraubern.
Oder versuchs beim TÜV - Nord.
Möglicherweise melden sich ja noch User aus deiner Ecke mit DEM entscheidenden Tip.
Viel Erfolg

7

01.10.2015, 13:52

Daniel, bring nix durcheinander :cursing:
Er kann den Tag der Erstzulassung, sprich 1968, nicht nachweisen!
Daher gilt für den TÜV 2015!!
Hattest Du einen Nachweis der Erstzulassung?
Stefan

8

01.10.2015, 14:01

Er kann den Tag der Erstzulassung, sprich 1968, nicht nachweisen!
Daher gilt für den TÜV 2015!!

Nicht zwingend:
http://www.lll.privat.t-online.de/html/zulassung.html

(weiter unten)

9

01.10.2015, 14:24

Bei den russischen Papieren steht am Seitenrand noch etwas mit dem einem Datum 31.07.1985.
Ich werde versuchen, diesen Absatz übersetzen zu lassen.

10

01.10.2015, 15:13

Hier schon mal gelesen ? Kein TÜV(§21) ohne Nachweis oder begl. Datenblatt Mit der Anruferei bringt das meistens nix. Alle Papiere mitnehmen und beim Vorabgespräch mit dem Zuständigen Prüfer alles Abklären. Am Telefon wird man oft abgewimmelt,weil der falsche Ansprechpartner dran ist. Hatte auch alle Papiere und wollte das am Telf. klären,was noch fehlt. O-Ton " Mit ihren Papieren können sie sich den Ar... abwischen." §21 + Zulassung habe ich trotzdem hinbekommen. Gruß Capt'n

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Capt'n« (01.10.2015, 15:21)


11

01.10.2015, 15:36

Zitat

Hier schon mal gelesen ? Kein TÜV(§21) ohne Nachweis oder begl. Datenblatt Mit der Anruferei bringt das meistens nix. Alle Papiere mitnehmen und beim Vorabgespräch mit dem Zuständigen Prüfer alles Abklären. Am Telefon wird man oft abgewimmelt,weil der falsche Ansprechpartner dran ist. Hatte auch alle Papiere und wollte das am Telf. klären,was noch fehlt. O-Ton " Mit ihren Papieren können sie sich den Ar... abwischen." §21 + Zulassung habe ich trotzdem hinbekommen. Gruß Capt'n

Hallo Capt´n,
vielen Dank für den Link. Sind viele nützliche Hinweise drin.
Morgen fahre ich zum TÜV nach Aachen mit meinen Papieren. mal sehen, was die dort sagen.
ich werde berichten ...
Gruß
Dieter

12

01.10.2015, 16:12

Ich drück Dir die Daumen. :thumbup: :thumbup:
Wenn der Cäptn sagt das funzt dann ist das ein gutes Zeichen :D :D :D
Stefan

13

01.10.2015, 18:43

Hallo R2D2/C3PO 8) ,
hast email.
Gruß Lienhard

14

01.10.2015, 19:54

ich könnte dir bei der Übersetzung helfen. Kannst dich per PN melden, wenn noch interesse besteht ;)

15

02.10.2015, 06:04

.. ich habe das ja auch grad: siehe Thread " Zulassung Denpr Mt16 ohne Papiere":

Also ich habe da anfangs ähnliche Erfahrungen gemacht. In Deutschland ist es eben schlimm mit den idioten und weichwürsten die nichts entscheiden wollen.

Letztendlich wurde mir gesagt es liegt viel an den Chinesen Rahmen welche aktuellen Baujahrs sind, aber Papiere von 1960 mitbekommen um die hiesiegen Zulassungsstellen zu bescheißen. Und Auch wegen den ganzen Tunern die versuchen mit alten Rahmen um die heutigen Bestimmungen rum zu kommen.

Also es ist so:

21er Abnahme müssen die technischen Prüfstellen welche in deinem Bundesland dafür zuständig sind mit dir machen. Die sind ja da quasi gehilfen im hoheitlichen Auftrag. verweigern können die das also erstmal so ohne weiteres nicht. (bei mir halfen aber auch nur verweise auf die Gesetze) Aber die können die auch machen, und rein schreiben: erfüllt nicht die jetzigen Bestimmungen, oder: um die jetzigen Bestimmungen nachweisen zu können, musst du ca. 1500 e berappen um alle möglichen und unmöglichen Gutachten erstellen zu lassen welche die konfomität nachweisen.

Der Knackpunkt bleibt also das Baujahr. Und da steht in dem Link oben alles wesentliche drin: Du musst nicht zwingend das Zulassungsdatum nachweisen. (Wobei ich bei denen Papieren da kaum ein Problem sehe, das zumindest klar ist, das EZDatum vor 89 liegen muss) Die Prüfer können das Baujahr schätzen und es wird dann der 01.07 des jeweiligen jahres als EZDatum genommen. Da war auch der Verweis auf die zuständigkeiten richtig: Zulassen tut die Zulassungsstelle und die braucht 21er Gutachten, und darin geht es nur um die Technik!

Auch wenn es keiner glauben mag: Das steht so in den Gesetzen und Vorschriften und das wurde mir so auch von einem 21er Prüfer und von der Zentrale der Dekra bestätigt. Natürlich ist das dann eine Einzelfallentscheidung. Man sollte da also nicht versuchen irgendwie missbrauch zu betreiben, aber diesen legalen Weg gibt es! Einen anderen Rahmen brauchst du nicht.

16

02.10.2015, 09:32

Moin,
@ Knuffi: habe keine Absicht gehabt etwas durcheinander zu bringen.
(Wo ist der "Asche über mein Haupt" Smiley ?)
Ich hatte für mein Motorrad einen Herkunftsnachweis,
aus dem hervorging das mein Motorrad aus einem Museum
stammte. Das Begleitpapier des Museums habe ich dann übersetzen lassen
und mit den anderen Papieren (Zollschein und Kaufvertrag) abgegeben.
Dann war alles OK.
Gruß

17

02.10.2015, 10:22

Kennst du jemanden, der mir bei der Übersetzung behilflich sein kann?

Das geht ganz gut mit Google-Übersetzer. Die Übung machts.

18

02.10.2015, 12:52

Kennst du jemanden, der mir bei der Übersetzung behilflich sein kann?

Das geht ganz gut mit Google-Übersetzer. Die Übung machts.
Hallo,
danke für den Tipp - dabei breche ich mir die Finger. Versucht habe ich das natürlich, aber mit geringem Erfolg.

Viele Grüße

19

02.10.2015, 12:55

Hallo,
erste einmal allen Beteiligten herzlichen Dank für die schnellen und informativen Antworten und vor allem die Hilfsangebote. Klasse!

Zum aktuellen Stand: ich war heute in Aachen beim TÜV - wegen Überfüllung hatte ich nicht die Spur einer Chance einen der Prüfer mal (in Ruhe) unter 4 Augen zu sprechen. Aber, ich bleibe weiter dran.

Ich werde einen Schritt nach dem anderen machen, daher gebt mir erst einmal Zeit den russischen Brief und die sonstigen Papiere übersetzen zu lassen. Dann habe ich eine definitive Ausgangssituation und kann weiter machen. Dank eurer Hilfe weiß ich jetzt, worauf es bei den Papieren ankommt.

Ich halte euch hier auf dem Laufenden.

Viele Grüße
Dj

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DJ27119« (02.10.2015, 14:41)


20

02.10.2015, 13:47

Ich hab heute mal bei meinem Prüfingenieur angehalten und gefragt.

Zitat." Das willst Du mir nicht antun, oder?" :^:

Ups, hatte ich fast vergessen. Doch ich will und sie muss am ende so aussehen und klingen
Er fands :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HimmelBlau« (02.10.2015, 13:52)