Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

26.12.2014, 19:54

Die Hängekupplung ist gut gemacht, auch wenn sowas geächtet gehört ... :D

82

26.12.2014, 20:12

Zitat von »Floyd«



Die Anhängerkupplung gehört, bei nicht angetriebenem Beiwagen, mittig hinter das Motorrad.

Bei meinen Gespannen sind die Anhängerkupplungen, mittig zwischen Motorrad- und Beiwagen-Rad. In Absprache mit TÜV - Ingenieur, der hat darauf bestanden!
Tschuldigung, mein Kommentar galt eigentlich den Umständen des Einsatzzwecks geschuldet.
Denn auf weichem Boden zieht allein der Beiwagen das Gespann schon nach rechts, bei mittig zwischen Motorrad und Beiwagen angekoppeltem Anhänger verstärkt sich dieser Effekt.
Der TÜV-Onkel hat da ja ganz andere, nicht von der Hand zu weisende Aspekte.

Zitat von »Floyd«



in`n Einspuranhänger passen keine 2 Hunde :D

Doch, wenn die Hunde klein genug und der Anhänger groß genug ist.
So klein sind die Hunde nicht und so´n großen Einspuranhänger kenne ich nicht.
Mein Anhänger hat "Nutzeffekt", die Hunde können mit, Gepäck hat auch noch Platz im Anhänger.......
Nur so können wir mit der ganzen Familie mit den Motorrädern Touren von mehreren Tagen machen.

Die Hängekupplung ist gut gemacht, auch wenn sowas geächtet gehört ... :D
Geächtet....das ist der richtige Ausdruck :thumbsup:
Das war aber notwendig, aus oben beschriebenen Gründen.

Zur Info:
Die Anhängerkupplung ist "wahlweise" eingetragen und konzipiert. D.h. in einigen Minuten demontiert.

83

26.12.2014, 20:38

Wer so´n Quatsch behauptet trinkt auch Oettinger :thumbdown:
Und...
in`n Einspuranhänger passen keine 2 Hunde :D


Nur gut daß ich meine eigene Meinung habe und so`n Gequatsche nicht für voll nehme.

84

27.12.2014, 09:24

Immer wieder schön zu lesen wo fragen so hinführen :P

Das erhöht aber den Unterhaltungwert dieses Forums :thumbsup:

In Frankreich gibt es nur Tüv für Pkw und Lkw! Mopeds und Traktoren brauchen sowas nicht, ausserdem sind bis 750kg Anhänger Automatisch über das ziehende Fahrzeug mitversichert und Zulassungsfrei. Wenn der Herr Weinberg-Besitzer das Teil zugelassen bekommt interessiert es keinen was er damit treibt.

Ebbet ...

Und um die Gesamtbreite des Gespannes nicht zu verbreitern und trotzdem einen möglichs breite Hängerladefläche zu haben, würde ich die Kupplung möglichst mittig m Gespann anbringen.
Die Fahrwege in einem Weinberg sind keine Routes nationales.

85

27.12.2014, 18:55

Hauptsache man kommt mit dem breiten Anhänger dann nicht nur den (Wein-)Berg runter...... :thumbup:

86

27.12.2014, 19:12

suche eine bemasste Zeichnung für eine AHK für Ural 650 Gespann ohne SW -Antrieb zum Nachbauen,
Nach ca. 90 postings zu dem Thema stellt sich nun mehr die Frage: Hast du eine Zeichnung, nach der du ja gefragt hattest, bekommen? Ich vermute mal: Nein.

87

27.12.2014, 19:13

Hast du eine Zeichnung, nach der du ja gefragt hattest, bekommen?

Wofür auch, wenn das Ding eh nicht abgenommen werden soll.

88

27.12.2014, 19:16

Wofür auch, wenn das Ding eh nicht abgenommen werden soll.
Macht für ihn den Nachbau bzw. die Anfertigung leichter!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Uralbändiger« (27.12.2014, 19:19)


89

27.12.2014, 19:50

...hat bestimmt "Tüdeldraht" genommen....

Bei diesem adligen Gesabbel auch kein Wunder :sleeping:

90

29.12.2014, 10:45

Zeichnung

Hallo Uralbändiger ,
trotz mittlerweile fast 90 Antworten habe ich bisher noch KEINE Zeichnung bekommen , und ja es würde mir natürlich die Arbeit viel einfacher machen eine Zeichnung zu haben von einer die sich bereits bewährt hat , denn halten soll die ja schliesslich . Da soll dann ein kleiner Anhämnger mit Generator und Winde (so 250kg) damit gezogen werden. Das Gespann von Ihm hat auch einen Lastenbeiwagen wo die ganzen Gerätschaften zur Rebenpfege drin sind , er sagt das er damit wegen der geringen Bauhöhe besser durchkommt als mit einem Jeep o.ä.

Karlheinz

92

29.12.2014, 11:01

ahk

Hallo Wolfgang,
die hatte ich auch schon im Auge , aber laut deren Auskunft passt die nicht.
Bei dem Preis hätte ich die gleich genommen und mir alle basteleien gespart.

Karlheinz

95

29.12.2014, 11:38

Ich habe vom Ralph mal ( das war aber im letzten Jahrtausend ) eine Zeichnung für
eine AHK, für die M72, bekommen. Evtl. hat er ja eine passende für Dich ...







"Nicht jede Schneeflocke ist kriminell.
Aber treten sie in Massen auf,
liest und hört man doch überall vom Wintereinbruch."

96

29.12.2014, 12:07

denn halten soll die ja schliesslich


Moin Karlheinz,

genau das ist der Punkt. Wenn das Teil auch bei der Rebenpflege evtl. am Hang eingesetzt werden soll und dann wegen Pfusch bei der Herstellung mit seinen 250 Kg von da oben abrauscht, dann man "Gute Nacht".

Da spielt es keine Rolle, ob der Anhänger nun TÜV braucht oder nicht. Also: Vernünftige Konstruktion, alleine schon, um Gefährdung anderer auszuschließen.

97

29.12.2014, 12:56

Moin Uralbändiger,
genau das ist der Punkt , deswegen ja auch die Frage ob hier einer etwas schon in der Praxis erprobtes und bewährtes Teil dran hat und mir davon eine Zeichnung machen könnte. Ich habe zwar schon viel gebaut aber halt noch keine AHK , und das Russenteil mit den beiden einfachen Bügelschellen sieht mir in Bezug auf die eventuell aufkommende Querbelastung doch etwas dürftig aus , obwohl ich mir sicher bin das die in Russland damit bestimmt einen 3 Achser Ural Lkw zum abschleppen dranhängen wenn nix anderes da ist.. :rolleyes:

Karlheinz