Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

27.08.2014, 23:38

Ich gebe 1 % Erfolgsaussicht mehr nicht, in ein paar tausend Jahren findet man sie wie den Ötzi

gruß Hubert

22

28.08.2014, 04:07

Ich habe gerade noch mal gelesen, die haben ja noch mehr Geld als den einen Euro pro Km den sie gesponsort haben wollen. Vom Prinzip her halte ich die Reise für machbar. Es ist immer eine Frage des Geldes.
Alex

23

28.08.2014, 08:19

Hallo,
wer "Long way round" gesehen hat, der weiss, was diese Truppe erwartet. Ich weiß noch nicht, ob ich der Truppe Respekt zollen soll oder das ganze als blauäugig einstufen soll. Hauptsachse, die überschätzen die Offroadtauglichkeit der Gespanne nicht. Ich wünsche denen alles Gute und bin auf interessante Berichte gespannt.

Gruß Andi

24

28.08.2014, 08:41

die überschätzen die Offroadtauglichkeit der Gespanne nicht.
Darin sehe ich kein Problem, weil sie zu fünft sind. Mit 5 Leuten bekommt man ein steckengebliebenes Gespann wieder frei. Und die haben 5 Gespanne. Es reicht ja, wenn die 5 Leute ankommen. Selbst wenn sie 3 der Gespanne zurücklassen müssen, können 5 auf 2 Gespannen fahren.
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bf109v7« (28.08.2014, 08:49)


25

28.08.2014, 12:07

Ich gebe 1 % Erfolgsaussicht mehr nicht

Ich glaube,Du überschätzt Dich da. Das wird anderenortes bestimmt.

26

28.08.2014, 12:48

Ich gebe 1 % Erfolgsaussicht mehr nicht, in ein paar tausend Jahren findet man sie wie den Ötzi
Besser man versucht etwas als nur alles von vorne herein schlecht zureden und selbst nicht vom Sofa hochkommen,ohne solchen Unternehmunsgeist würden wir heute noch denken dass wir auf einer Scheibe leben. Ich hoffe, dass sie uns Zweiflern eines besseren belehren.
PS:Ich finde die Aktion klasse auch wenn sie irgendwie bescheuert ist. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M 72 Treiber« (28.08.2014, 12:50)


27

28.08.2014, 14:28

Hallo,

Ich bewundere den Tatendrang und Optimismus und die realitätsnahe Einschätzung der "unverwüstlichen" Urals.

Freu mich schon auf die Reiseberichte, das wird so wie Napoleons Russlandfeldzug.

No chance, dass die irgendwann vor der Beringstraße stehen und sich die Überquerung überlegen müssen.

3 Künstlerinnen, zwei Künstler, 5 alte 650er Urals unbekannten Zustandes, nur einer der (vielleicht) was mechanisch drauf hat.

Als Ersatzteile für alle 5 Urals und x1000km nehmen sie neben wenigen anderen Teilen sogar EINE Hardyscheibe und einen Satz K65 Blechschiebervergaser mit.

Das wird lustig :)


Gruß
Oliver

28

28.08.2014, 15:50

Als Ersatzteile für alle 5 Urals

Wir knnten ja mal eine Liste der Dinge machen,die nach Forumsmeinung mitgenommen werden sollten.Sinnvollerweise sollte man dazu vorab klren,ob und wo zeitnah Ersatzteile unterwegs verfügbar sind.Man wird niemals alles evtl.Erforderliche mitnehmen können.
Ein Schrauberlehrgang ist unbedingt zu empfehlen.

29

28.08.2014, 16:01

Ich freue mich ja wenn sie ankommen, aber ich habe etwas dagegen wenn andere Leute ihr Leben riskieren müssen um Draufgänger zu retten.

Ich kannte mal einen der wollte mit dem Moped die Türkei durchqueren, das Moped schickte er mit Zug runter und damit sie ihm den Spiegel nicht klauen hat er diesen in seinem Koffer nachtransportiert. In der Türkei angekommen war aber das Moped geklaut und er reiste mit dem Bus, den Spiegel im Gepäck weiter.

Also spendet lustig weiter, ich spende lieber an Humedica

gruß Hubert

30

28.08.2014, 16:18

Humor ist etwas Köstliches. Wenn ich die Texte dieser jungen Menschen lese, lacht mir das Herz, das Zwerchfell und der Rest meines alten Körpers. Ich denke, dass die Fünf sehr wohl wissen, dass ihr Vorhaben verrückt ist, aber ich liebe Verrückte! :love:
Peter, der eigentlich meistens spinnt

31

28.08.2014, 16:28

Man sollte nicht mit Geld sondern mit guten Ratschlgen helfen.Jedenfalls soweit es dieses Forum betrifft.Der capt´n wird es wohl richten.Zur Unterfütterung seiner berzeugungskraft möchte ich behaupten,es sei sinnvoll,an allen Gespannen die Kardanwellen umzubauen und 2 Garnituren verbesserter Wellen sowie mindestens fünf gute Hardyscheiben mitzunehmen.Zusätzlich 3 Lichtmaschinen und zwei Reservebatterien. Auch sollte ein vollstndiger Motor-Getriebe-Block mit Lima und Vergaser mitgeführt werden. Es lohnt sich auch,darüber nachzudenken, zwei der Boote gegen Plattformen zu tauschen.
Hat jemand etwas über Sprachkenntnisse gelesen?
Das erforderliche Geld mchten diejenigen geben,die sich vom sponsoring geschäftliche Vorteile versprechen.
Schon in Linz bzw USA angefragt? Irbit ist da wohl eher nicht zuständig.
Also,wenn da nicht die Schnapsidee mit der Überfahrt wäre,knnte das klappen.

32

28.08.2014, 17:29

http://www.google.de/url?url=http://www.…ygnCtoHqs_1lJbA

Die,die sagen:" Es geht nicht!" stehen meisstens Denen im Weg, die es machen.
Gruß
Kalle

33

28.08.2014, 17:48

@ Kalle: dem und dem schönen Beispiel kann ich nichts hinzufügen, nur zustimmen.
Mein voller Name lautet übrigens: Klaus PETER Schubert :D

34

28.08.2014, 17:54

Mein voller Name lautet übrigens: Klaus PETER Schubert

Adresse: Heppenheim/Patagonien?? :thumbsup:
Gruß
Kalle

35

28.08.2014, 18:12

Ich habe vor ein paar Monaten,am Anfang der Geschichte, ähnlich Gedacht wie so manch Anderer hier. Ich bekam einen Anruf von der größten Uralvertretetung im Raum Osnabrück. Der Konzernleiter suchte " Naturbelassene" Uralgespanne für eine aussergewöhnliche Reise durch den Osten. 5 Kunststudenten wollen damit von Halle/Saale über Rußland nach Kanada. Ich sah in Gedanken schon die gebrochenen Kurbelwangen und so dies und das. Nach dem ersten Kontakt ,der ersten durchschraubten Nacht mit den Künstlern,musste ich umdenken. Getriebe +Kupplungswechsel, Ventile einstellen, Lima auseinander,Zyl.+Kolbenwechsel u.s.w. Klappt schon ganz gut :thumbsup: . Ich habe mir auch das Buch( Gedacht,gemacht)von der Reise mit den Simsons ( 50ccm) durchgelesen. Die 5 Künstler wissen aus Erfahrung worum es geht. Ganz so blauäugig sind sie nun doch nicht. Bei einem Zeitraum von 2 Jahren kommt es auf ein paar Wochen Stillstand wegen Reparaturarbeiten nicht an. New York ist nur das Ziel,so eine Reise mit vielen Abenteuern ist doch erstmal vorrangig.Im Osten sollte man an russische Ersatzteile rankommen,wenn die Zeit keine Rolle spielt. Viele E-Teile mitschleppen??? Das nötigste bis zur Grenze. Wer bringt sein Bier schon mit in die Kneipe? :sleeping: So denn.... Nächste Woche fällt der Startschuß. Alles Gute auf der Reise. Wir sehn uns,werde dann am Ortsrand winke /winke machen. :thumbup: Gruß Capt'n

36

28.08.2014, 18:41

Die,die sagen:" Es geht nicht!" stehen meisstens Denen im Weg, die es machen.

So ähnlich wie:
Alle sagten: "Das geht nicht".
Da kam einer daher, der das nicht wusste und er machte es. :thumbsup:

37

28.08.2014, 22:55

Zum Problem könnte die Zusammensetzung der Truppe werden. 2 Pärchen finden sich und Nummer 5?

Wie siehts mit Verhütung aus? 8| Sonst ist nach 9 Monaten eh rum. :bcw:

doc :drink:

38

29.08.2014, 06:57

nd 2 Garnituren verbesserter Wellen sowie mindestens fünf gute Hardyscheiben mitzunehmen.Zusätzlich 3 Lichtmaschinen und zwei Reservebatterien. Auch sollte ein vollstndiger Motor-Getriebe-Block mit Lima und Vergaser mitgeführt werden.


Wozu?? Die kommen doch der Quelle der Möps immer näher ;)

Alle sagten: "Das geht nicht".
Da kam einer daher, der das nicht wusste und er machte es.


EH! Das wollte ich gerade schreiben :-p

Zum Problem könnte die Zusammensetzung der Truppe werden. 2 Pärchen finden sich und Nummer 5?

Wie siehts mit Verhütung aus? 8| Sonst ist nach 9 Monaten eh rum. :bcw:

doc :drink:


aber wenigstens sind es zwei Mütter, somit kann Inzucht auf ne art ausgeschlossen werden und wenn wir schon davon reden das die wie Ötzi gefunden werden: vielleicht gründen sie ja auch eine neue Zivilisation... entstanden aus zwei müttern...

also unsere Nachbarin (frische 6 jahre alt) hat auf die frage woher wir kommen die antwort bekommen, dass wir alle von eva abstammen (ja sie hatte wohl viele fragen gestellt und man wollte wohl seine ruhe haben :-p ) jedenfalls soll sie wohl 1,5minuten ruhig gewesen sein und dann: "alle von einer Mama??? das glaub ich nicht" - schön gelacht hab ich =)

39

29.08.2014, 08:30

Nur so am Rande, wir stammen von 7 Urmüttern ab

gruß Hubert

Zoidberg

unregistriert

40

29.08.2014, 09:04

Wenn das durchstanden ist, dürfen die Beteiligten
auf ihren Lederwesten einen 1% Sticker tragen ;)

In den Staaten braucht man derzeit nicht nach Sponsoren
für 'Nochsonetour' nicht zu suchen.
Die sind aktuell happy, weil ein Schweizer die 24.000 km mit einer
Victory in nur 16 Tagen zurückgelegt hat.
Victory ist ein amerikanisches Nationalprodukt.

Überraschungseier sind das nicht und drüben verboten,
weshalb diese Woche ein 'Waffeneinweiser' starb
- durch eine UZI in der Hand einer Neunjährigen,
in einem Familienrestaurant 'Burger!&Bullets'.
Ein Siegervolk.


Ich wünsche dieser Reise Erfolg! :thumbup: