Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.01.2012, 20:34

Technik: Einzustellende / Optimale Spannung / Spannungen / Spannungswerte ...

im Bordnetz ...

Quelle: http://cms.bmw-einzylinder.de/index.php/…cedaten/99-lima
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Etwa bei halber Höchstdrehzahl des Motors sollten sich die folgenden Spannungen an der Batterie einstellen:

Batteriespannung* 6 Volt
Eingeschaltetes Fahrlicht > Nicht unter 6,5 Volt
Ausgeschaltetes Fahrlicht > Nicht über 7,5 Volt

Batteriespannung* 12 Volt
Eingeschaltetes Fahrlicht > Nicht unter 13 Volt
Ausgeschaltetes Fahrlicht > Nicht über 15 Volt
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Zur Physik bei Bleiakkus gilt ...
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Batteriespannung* 6 Volt
Ladeerhaltungsspannung = 6,7 Volt
Ladeschlußspannung = 7,3 Volt

Batteriespannung* 12 Volt
Ladeerhaltungsspannung = 13,4 Volt
Ladeschlußspannung = 14,6 Volt
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

und:
Wird eine Batterie über das Bordnetz geladen, liegt die tatsächliche Spannung über der Nennspannung, z. B. bis zu 14,4 - 14,6** V beim PKW-Bordnetz mit 12-V-Batterie.

meine Meinung dazu:
- bei eingeschaltetem Licht dürfen die Ladeerhaltungsspannungen nie längere Zeit unterschritten werden
-- die obigen Werte (in braun) sind da fast schon zu wenig
-- drandenken: Stadtverkehr mit niedriger Drehzahl kann da verhängnisvoll werden !!
- bei ausgeschaltetem Licht kann ein geringfügiges Überschreiten der Ladeschlußspannung noch toleriert werden
-- heutzutage muß sowieso mit Licht gefahren werden
-- vom Fall des Vergessens des Lichteinschaltens abgesehen dürfte längere Überspannung nicht vorkommen
-- so leistungsstarke Lichtmaschine welche bei eingeschaltetem Licht noch Überspannung zuwege bringen sind in der Regel mit nichtjustierbaren Festspannungsreglern ausgerüstet

Optimal wären mMn also:
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Etwa bei halber Höchstdrehzahl des Motors sollten sich die folgenden Spannungen an der Batterie einstellen:

Batteriespannung* 6 Volt
Eingeschaltetes Fahrlicht > Nicht unter 6,7 Volt
Ausgeschaltetes Fahrlicht > Nicht über 7,5 Volt = optimale Abregelspannung wäre 7,3 Volt

Batteriespannung* 12 Volt
Eingeschaltetes Fahrlicht > Nicht unter 13,4 Volt
Ausgeschaltetes Fahrlicht > Nicht über 15 Volt = optimale Abregelspannung wäre 14,6 Volt
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Beachten:
(1) werden die Mindestwerte ("Nicht unter") nicht erreicht liegt ein (nicht durch Einjustieren am Regler behebbarer) Fehler vor :!:
(2) alleinig die Maximalwerte ("Nicht über") können durch Einjustieren am Regler beeinflußt werden
:!:

Justierung der Abregelspannung am PP-31 RR-31 PP31 RR31 unter 6V Regler kaputt beschrieben
Justierung der Abregelspannung am PP-1 RR-1 PP1 RR1 unter 6V Regler kaputt beschrieben
Justierung der Abregelspannung am PP-302 RR-302 PP302 RR302 unter 6V Regler kaputt beschrieben

Gruß
Robert

* Nennspannung
** oder die am Regler einjustierte Abregelspannung