Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

e-steve

unregistriert

21

15.08.2007, 11:44

Meine MW-750M hat ein eigenes deutsches Nummernschild. Ich konnte sogar die russischen Originalpapiere behalten und musste diese nicht zur Vernichtung an das Straßenverkehrsamt abgeben.
Jetzt kann ich endlich mal ein paar Stoppeläcker unter die Reifen nehmen und guten Gewissens weitere Mühen investieren.

Autobandit42

unregistriert

22

27.08.2007, 16:34

Also ich kann nur mit russischen Papieren dienen M72 Bj 42,52,55,61
MT 10 verschiedene Urals und Dnepr
wo muss ich die PDF Dateien hin schicken
Gruss Ulli

23

09.10.2007, 20:23

Hallo,

ich bin seit letzdem Montag stolzer Besitzer ein MT-11 ("Original-km-Stand" 930km), hab sie von einem Kollegen praktisch geschenkt bekommen und schraub seit dem mehr oder weniger jede freie Minute an dem Teil rum, um sie durch den TÜV zu bekommen (05/05 abgelaufen, aber angemeldet geblieben). So weit so gut, Motor läuft, ist trocken, die Bremsen funzen in der Zwischenzeit auch einigermaßen akzeptabel.
Nun bin ich heute voller Vorfreude zur DEKRA gekarrt und bis auf die besch... AU ist alles soweit i.O.

Der Dekra- Mann hat mir den "heißen Tipp" mit dem alten Fahrzeugschein gegeben, um die AU zu Umgehen.

Jetzt wäre ich natürlich über eine entsprechende Kopie einer älteren MT11
sehr dankbar.


Schönen Gruß, und schon mal DANKE


Christian

24

10.10.2007, 18:06

Zitat

Original von zxt10d

Der Dekra- Mann hat mir den "heißen Tipp" mit dem alten Fahrzeugschein gegeben, um die AU zu Umgehen.

Jetzt wäre ich natürlich über eine entsprechende Kopie einer älteren MT11
sehr dankbar.




versteh ich jetzt nicht.

Wenn der Bock schon mal angemeldet war, hast du doch die entsprechenden deutschen Papiere mit einem bestimmten Baujahr.
Wie willst du (oder dein DEKRA-Mann)die Mühle mit einer Briefkopie oder Scheinkopie älter hinbekommen?
Wenn du mir erkärst wie das geht, schreib auch auch gleich die Telefonnummer deines DEKRA-Mannes auf. Da besteht sicher ein großer Bedarf an Know-How in dieser Angelegenheit!

eGo!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eGo!« (10.10.2007, 18:07)


25

10.10.2007, 21:47

Hi,

also, wenn ich den DEKRA-Mann richtig verstanden habe ist meine Kiste (wahrscheinlich viele andere auch) in Deutschland mit einer Einzelabnahme zugelassen worden. Wenn ich glaubhaft nachweisen kann, daß ein technisch identisches Motorad gleichen Typs schon zu einer Zeit zugelassen wurde, die nicht zur AU herangezogen wird (ich glaub vor 88 o. 89), dann ist die AU hinfällig, da es sich dann um eine Motorrad alten "Musters" handelt.

Er hat mir erklärt, wenn ein Motorrad seit sagen wir mal 30 Jahren technisch unverändert gebaut wird, beziehen sich alle zulassungsrelevanten Angaben auch das Abgasverhalten auf die damals güligen Normen (Grenzwerten). Da sich aber zu dieser Zeit keiner um das Abgasverhalten von Motorrädern gekümmert hat gibt es auch keinen anwendbaren Grenzwert, also keine AU-Prüfung

Er hat mir ebenfalls erklärt, daß es wohl einen zusätzlichen Eintrag im KFZ-Brief und -Schein gibt der auf den oben genannten Umstand hinweist. Leider hab ich einen solchen Eintrag nicht :(

Ich möchte mich natürlich nicht für die Richtigkeit dieser Annahme verbürgen, aber wenn mein DEKRA-Mann damit zufrieden zu stellen ist, ist es mir natürlich auch recht. Es klingt aber zumindest für mich plausibel

Gruß, Christian

26

11.10.2007, 07:19

Hallo,

ich hab noch mal nachgedacht, wer der DEKRA-Mann genau gesagt hat.

Er sprach glaub ich von einer Musterzulassung die vor der AU-Zeit stammen sollte.

Ich vermute (hoffe), das er eine Kopie von einer "normalen" Zulassung auch akzeptiert bzw als Musterzulassung anerkennt.

Aber wie schon gesagt, ich brauche erstmal so eine Kopie um diese Theorie zu testen.

Gruß, Christian

27

12.10.2007, 14:05

hallo zxt10d,

danke für die ausführliche Erklärung. Klingt wirklich interessant!
Bitte ,halte uns auf dem Laufenden.


grüße eGo!

28

12.10.2007, 21:19

Also, das hört sich sehr merkwürdig an, da wird glaube ich einiges durcheinandergeworfen.
Entscheidend ist der Tag der ersten Zulassung, nicht wie lange ein Typ gebaut wurde oder sonstwas.
Das gilt im gesamten Zulassunsgsbereich, z.B. Fahrtrichtungsanzieger (Blinker) ab 1962, egal, ob es den Typ schon vorher gab oder nicht.

Gruß
Lars

29

13.10.2007, 16:33

Hallo Lars,

Laß zxt10d mal machen bzw. seinen DEKRA-Mann.
Vielleicht tun sich da ungeahnte Möglichkeiten auf.
Ich kenn das aber auch nicht anders, als du gesagt hast.

in guter Hoffnung eGo! 8)

blackbitch

unregistriert

30

14.10.2007, 14:28

suche Briefkopie MT 8 oder 9

Hi Ihr Schwermetall Schrauber

Ich suche eine Briefkopie für eine Dnepr MT 8 oder 9 K650 ; Baujahr 1970
Hat jemand so was ?

Gruß
blackbitch

31

28.10.2007, 13:56

Briefkopie M72

Da es langsam dem Ende zu geht, muss ich mich mal langsam aber sicher auf die Vollabnahme einstellen,

drumm suche ich eine Briefkopie von ner M72
um es dem Prüfer zu erleichtern
am besten Bj mitte 50 Reifen 4.00x19 und evtl. 4.25x19
Kleines Kennzeichen, und Wahlweise Beiwagenbetrieb wären Klasse
hab ich noch was vergessen ??
ich glaube nicht

32

09.11.2007, 19:45

Niemand eine Briefkopie für mich???
mit der REifengrösse??

33

06.12.2007, 15:49

Moin,
kann mir jemand mit einer Kopie eines wahlweisen Beiwageneintrages weiterhelfen?
Am liebsten für ne CJ, aber ich könnte den Tüv auch überzeugen das alle Gewichtsangaben identisch sin, wenns ein ähnliches Mopped ist:]

35

06.12.2007, 23:07

Du hast PN!

36

06.12.2007, 23:46

Hallo Flecki,

vielen Dank für dasa Nikolausgeschenk, denke mal ist so gut wie eingetragen, sind alle Daten die ich brauche :P :P

37

13.12.2007, 00:10

Hallo Jörg,
bei meiner MT16, Bj1995 sind 4.00-19 eingetragen.
Brauchst Du die Briefkopie noch ? Wohin soll ich die Kopie schicken ?
Schick mir Deine Adresse an Wieczorekronald@yahoo.de
ölige Grüße, Ronald

38

18.01.2008, 20:58

mt-16

Suche noch eine Briefkopie von einer Dnepr Mt-16

39

18.01.2008, 23:07

Briefkopie Chang Jiang 750 Solo 32 PS

Wer von euch kann mir eine Briefkopie von einer Chang Jiang 750 Solo 32 PS zur verfügung stellen?
Wenn es geht vor 1960! Ich würde gerne auf Blinker verzichten...
Danke!
»NIELS« hat folgendes Bild angehängt:
  • CJ 750 klein.jpg

40

19.01.2008, 00:19

RE: Briefkopie Chang Jiang 750 Solo 32 PS

Hi Niels,
Wenn es geht vor 1960! Ich würde gerne auf Blinker verzichten...

wie Lars schon erwähnt hat:
- bei Erstzulassungsdatum vor dem 01.01.1962 brauchts keine Blinker
- bei Erstzulassungsdatum 01.01.1962 und später sind Blinker Vorschrift, ein Paar reicht (z.B. Lenkerendblinker)
- bei Erstzulassungsdatum 01.01.1987 und später sind 2 Blinkerpaare Vorschrift

Auch mal so allgemein in den Raum gestellt:
Man sollte nicht zuerst zum TÜV, DEKRA oder sonstwohin wegen Vollabnahme (§21) rennen sondern immer erst zur zuständigen Zulassungsstelle gehen ..... denn:
Hinsichtlich der Tatsache welche Papiere bei der Zulassung vorzulegen sind gibt die für deinen Wohnort zuständige Zulassungsstelle "den Ton an". Meine Zulassungsstelle verlangt zum Nachweis der Erstzulassung immer die Originalpapiere (bei ausländischen Papieren dann mit Übersetzung eines "zugelassenen Übersetzers"). Ohne Vorlage der Originalpapiere gibt's da keine Zulassung. Der Kreisverwaltungsangestellte wird nicht tätig und man kann den Amtsraum wieder verlassen. Auch daß man einen §21 für teuer Geld hat machen lassen und erst recht was dann da für ein Erstzulassungsdatum drinsteht interessiert dort niemanden mehr.
Die einzige Möglichkeit um das Krad dann noch auf die Straße zu bekommen ist
- das rote 07er-Kennzeichen mit den damit verbundenen Fahreinschränkungen bzw. Zuteilungsvorraussetzungen .... bei Maschinen die jünger als 30 Jahre sind wirds dann auch schwierig
- oder Umbau auf einen mit Papieren versehenen Rahmen

Daher kann man (wenn man vollwertig "mit schwarzer Nummerntafel" zulassen will) nur raten:
- keine Maschine ohne dazugehörige Papiere kaufen ...
- vorab bei der Zulassungsstelle abklären welche Papiere (Zollbescheinigung, Fahrzeugpapiere, und und und) "sie sehen wollen" ... der vor allem in der Bucht oft genannte "ordentliche Kaufvertrag" ist nur Augenwischerei ... der wurde bei der Zulassung auch noch nie verlangt

Griaß'
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Robert« (19.01.2008, 21:09)