Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.08.2010, 09:57

schon wieder ein Militäranhänger....

Moin zusammen,

nachdem der Eigenbau seine ersten Fahrten hinter sich hat, wollte ich doch mal was zu seiner Erbauung schreiben.
Es begann mit dem Link zum Ranger Shop, den der Pfoara mal eingestellt hatte - so was wollte ich (eher Alex) auch.
Also dat Dinges bestellt

Ein schweizer Trainanhänger Baujahr 1939, ohne Pferd (brauche ich ja nicht, soll ja hinters Mopped)

dann in aller Ruhe zerlegt,
erstaunlich wieviel da dran verbaut ist und wie robust vor allem.

Dann versucht in einigermaßen leichter Bauweise ein Fahrwerk zu bauen, das den Tüv Anforderungen entpricht.


So weit möglich wurden Schraubverbindungen benutzt, für die Laschen am Zugrohr gabs die Bestätigung eines Fahrzeugbauers, der die geschweißt hat. Das ist übrigens noch die erste Version der Beleuchtung, habe ich später noch mal umgebaut.

2

22.08.2010, 10:06

...nach etlichem Papierkram bekam er dann letztes Jahr die Betriebserlaubnis (aber das ist eine andere Geschichte)




Erster Live Test, vollbepackt in die Rhön...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bordmechaniker« (22.08.2010, 10:09)


3

22.08.2010, 10:24

Sehr schön gemacht Lienhard! Haben die Räder eigentlich richtige Radachsen mit Kugellager?
Ich finde den Hänger super schick, habe ihn mittlerweile schon öfter gesehen auf Oldtimertreffen.

4

22.08.2010, 10:41

Sehr schön gemacht Lienhard! Haben die Räder eigentlich richtige Radachsen mit Kugellager?

Danke, Richard!
An den Rädern sind Kugelgelagerte Stummelachsen dran, die in die eigentliche Achse gesteckt werden.
Die original Bremse will ich als "Imitat" wieder dran bauen. Sie ist sehr massiv und somit sehr schwer.
Ich denke an eine optisch authentische Alukonstruktion mit veränderter Mechanik.
Aber momentan beschraube ich gerade den Anhänger, der an Gizmo soll. Das wird so was im 50er/60er Jahre Stil.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bordmechaniker« (22.08.2010, 10:43)


5

22.08.2010, 10:57

Ahh, super, sah erst aus wie normale Steckachse. Schön dass sie Kugelgelagert sind! Mit einer Bremse überlege ich auch noch an meinem Hänger. Obwohl meine bremsen am Gespann wirklich gut ziehen, ists vollbeladen doch sicher besser. Wir wollen nächstes Jahr zu Ostern nach Dänemark knattern. Bei solch längeren Strecken ist so ein Hänger einfach super praktisch für den ganzen Krempel.

Schlägt deine Achse eigentlich durch auf die Zugstange? Die Blattfederung an sich finde ich prima umgesetzt. Wie sieht die Bremse genau aus? Kann man sie als Auflaufbremse umstricken?

6

22.08.2010, 11:05

Ja, die Achse schlägt ab und an auf....man könnte sie auch unter der Feder montieren, dann steht aber (bei der Kupplungshöhe der Chang) der Hänger schräg. Die Bremse ist normalerweise eine reine Feststellbremse, so will ich sie auch wieder auslegen, die wird mit der Handkurbel betätigt.
Soll nur wegen der Optik wieder dran.
Aber rein theoretisch kann man die Bremse mit dem entsprechenden Zugmaul als Auflaufbremse bauen - obwohl ich denke, dass die Masse zuwenig ist um eine gescheidte Wirkung zu erzielen.

Katzev12

unregistriert

7

22.08.2010, 22:10

Hallo Lienhard,

darf man mal ganz vorsichtig Fragen, was so ein Anhänger kostet? Plus der Kosten für die Aufarbeitung?
Der Anhänger sieht wirklich toll aus!

LG

Andreas

8

22.08.2010, 23:16

Der Hänger hat 149,- gekostet, plus Versandpauschale von 6,90, (weil sie nicht zugeben wollten, das die VK im Webshop falsch hinterlegt waren :P )
Der Umbau...ja der war teuer: Reifen neu, Zugdeichsel, Blattfedern, Schutzbleche, Lampen und nicht zu vergessen der Behördenkram.
Schrauben und Kleinteile sind auch nicht Umsonst. Alles in Allem wars wohl ein Tausender. Vernünftig ist das nicht, aber Spaß hats gemacht!

Triebtäter

unregistriert

9

22.08.2010, 23:22

Vernünftig ist das nicht, aber Spaß hats gemacht!


:thumbsup: Lienhard, wie fast alles was wir so machen ............... aber geil sieht das schon aus, da wird mein Hängerle ganz blass auch wenns eine besondere Farbe bekommt :D

Gruß Wolfgang

Katzev12

unregistriert

10

23.08.2010, 03:23

Vernünftig ist das nicht, aber Spaß hats gemacht!
Vernunft liegt immer im Auge des Betrachters. Und würden wir Russen fahren, wenn wir "vernünftig" wären? :D

Hast Du zufällig noch den Link des Webshops zur Hand?

LG

Andreas

12

23.08.2010, 18:35

Super Teil. Respekt!

Ja, sowas hätt noch Platz in meiner Garage ...

13

23.08.2010, 19:20

Der Umbau...ja der war teuer: Reifen neu, Zugdeichsel, Blattfedern, Schutzbleche, Lampen und nicht zu vergessen der Behördenkram.



Stichwort "Behördenkram".

Ist der Anhänger zulassungsfrei mit Folgekennzeichen oder hat er eine eigene Zulassung mit entsprechender TÜV und Versicherungspflicht ??

Gruß
Wolfgang aus Hannover

Don Lare

unregistriert

14

23.08.2010, 22:42

Abba tuerer is er geworden und die Versandkosten hams a "angepasst"!

15

23.08.2010, 23:38

Ist der Anhänger zulassungsfrei mit Folgekennzeichen

JA, das schwierigste war die Zulassungsstelle von der Rechtslage zu überzeugen.....europäische FZV sag ich nur ;(
beim Tüv stand er eine ganze Woche, auf vier Seiten wurde dokumentiert, welches Bauteil welcher Norm entspricht - und warum...
...dann fand die ZulStelle, dass der Tüv nicht den aktuellen Vordruck hätte....kennt ihr den Sketch von Stenkelfeld?
Da hilft nur Ruhe bewahrren und sich selber in die Gesetzeslage einlesen.....und durchhalten. :drink:

und die Versandkosten hams a "angepasst"!

hab damals extra angerufen nach der Bestellung und gefragt, ob das sein kann....."wenn das so im Web Shop angezeigt wird, ist das i.o."
Aus Fehlern wird man klug.....

Katzev12

unregistriert

16

23.08.2010, 23:51

Hallo Lienhard,

hab gerade gesehen, dass der Ranger-Shop quasi um die Ecke (ca. 50 KM) ist. Sollte mich also der Wahnsinn packen,
hast Du den Aufbau bildlich dokumentiert (als Bauanleitung sozusagen) und eine Teileliste?

LG

Andreas

17

24.08.2010, 00:19

hast Du den Aufbau bildlich dokumentiert (als Bauanleitung sozusagen) und eine Teileliste?

ne, leider nicht...Längsträger ausm Baumarkt (sind für den Trockenbau, 2mm), Federn anfertigen lassen, Flacheisen 4x50 aus dem Eisenwarenhandel...

Eisendeifl

unregistriert

18

26.08.2010, 07:06

Moing!

Ist ja sehr schön geworden, besonders gefällt mir die Lösung mit den Federn!

Wenn man nur mehr Platz hätte............... :thumbup:

19

26.08.2010, 09:11

....hallo Bordmechaniker, der Umbau deines Anhängers ist ja Spitzenmäßig geworden.Hut ab!!! Ich habe auch solch Anhänger, fahre ihn aber so wie er ist. Naja, stimmt nicht ganz. Habe die Zugstange auf Kugelklaue umgeschweißt (da bei Benutzung der originalen Zugöse der Anhänger wackelt wie ein Lämmerschwanz), alte Schlußleuchte hinten mit separater Batterie in dem Kasten vorn am Anhänger, kleines Kennzeicher als Weiterführung vom Moped und Luftdruck runter auf 1 bar.(das er wenigstens etwas federt) Funktioniert tadellos und sieht wirklich irre aus. Jetzt kommen bestimmt 1000 Fragen wegen der Polizei und so. Ich selbst wurde auch schon angehalten, aber ich glaube eher wegen dem technischen Interesse der Herren in grün (blau). Sie entließen mich mit militärischen Gruß. (das treibt mir heute noch ein Grinsen ins Gesicht) Trotz alledem soll das was ich mache NICHT als Maßstab gelten und nicht jeder Beamte wird das so sehen. Es gibt meines Wissens eine Oldtimerverordnung, da steht alles genau drin.

Dir viel Spaß mit deinem super Anhänger.



Beste Grüße

20

26.08.2010, 23:28

Es gibt meines Wissens eine Oldtimerverordnung, da steht alles genau drin.


Hier im Link steht etwas zum Zulassungsrecht für einen IF8 Handkarren den man als Anhänger nutzen will und kann, vielleicht ganz interesant. Gilt natürlich auch Sinngenmäß für die Zulassung anderer entsprechender Anhänger

http://www.if8.eu/ siehe unter Punkt 10 Zulassungsrecht

Ähnliche Themen