Sie sind nicht angemeldet.

21

21.06.2016, 21:48

Tom hatte das Gespann gekauft und nach Berlin überführt. Bei der Überführungsfahrt hatte er auch eine sehr große Rauchentwicklung und festgestellt, dass er sehr viel Öl auf der Fahrt verbrauchte.
Aber ein Fehler, der so Zeitgleich mit einer Wartung/Ölwechsel auftaucht würde ich erstmal anders einordnen.
Der Fehler war doch schon bei der Überführungsfahrt vom hohen Norden nach Berlin vorhanden.

22

22.06.2016, 14:26

Hmmm, Öl, tja, da hab ich nicht so genau drauf geachtet. dachte die Ural fährt auch mit demselben Öl wie mein anderes Motorrad.
na ja, dann weiss ich aber immer noch nicht genau welches. im Handbuch steht W10- 60.
aber für eine Einfahrzeit W20- 50. Der Vorbesitzer hatte die Zylinder ausgeschliffen und ÜbermasKolben rein und ich hab sie auch noch mal gehohnt im Herbst.
er hatte mir das beim Verkauf nicht deutlich gesagt sodass ich nicht wusste, dass sie deswegen vielleicht mehr Öl braucht. Das hab ich erst viel später rausgefunden.
Heisst das jetzt ich brauche das W20- 50 Öl ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom Drachenreiter« (22.06.2016, 14:28)


24

22.06.2016, 16:07

Dein Problem besteht doch schon länger Russendoktor in Berlin?,
hat also wenig mit Ölwechsel zu tun

25

22.06.2016, 19:16

Ich fahre 20w40 oder 20w50 in meiner Ural .
Ist ja auch so vorgeschrieben und bisher ohne Probleme.
Im Getriebe und hinten 90 er Getriebeöl.
Gruss Laurent

26

25.06.2016, 12:54

Tja, hat nichts geändert.
Rechter Zylinder sehr heiss
(und linker fällt manchmal aus)

Also werde ich das Ding auseinandernehmen...nächste woche..

27

25.06.2016, 13:31

Vielleicht hast Du das schon nachgeprüft.

Haben beide Zylinder den gleichen Zündzeitpunkt?

Wenn der Zündnocken nicht absolut symmetrisch ist kann das auch zu dem beschriebenen Symptom mit verschiedenen Temperaturen auf beiden Seiten führen.

:)

28

01.09.2016, 11:30

So, zurück aus dem Urlaub,
aber immer noch dassselbe Problem.
Hatte den motor auseinander und ein Experte hat sich das angeschaut:
er sagte: Kolben nicht gut aber OK, Kolbenblolzen in Ordnung.
Zylinder etwas eng und schlecht geschliffen.

Hab ich dann schleifen lassen in einer Werkstatt, (etwas) und neue Ringe drauf.
aber qualmt jetzt immer noch aus dem Entlüfter nach 1km Fahrt. sehr stark!
(eine Seite wird auch sehr warm, aber das liegt wahrscheinlich an dem Vergaser)
Kann da noch auf andere Wege Rauch reinkommen, als über die zylinder?

29

01.09.2016, 11:32

Zündnocken habe ich nicht geprüft aber vorher war ja auch alles in ordnung.

30

01.09.2016, 11:55

Der Vorbesitzer hatte die Zylinder ausgeschliffen und ÜbermasKolben rein und ich hab sie auch noch mal gehohnt im Herbst.

Hab ich dann schleifen lassen in einer Werkstatt, (etwas) und neue Ringe drauf.
Zwei Mal schleifen plus Honen :huh:
Hat der Experte danach mal das Laufspiel dieser Garnitur gemessen ?

Kompression hattest Du auch schon mal gemessen, oder nein ?

Wie ist das Spiel zwischen Führungen und Ventilschäften ?Gestrichen, weil: Es qualmt ja aus der Entlüftung und nicht aus dem Aupuff

Wenn man mit den Brocken eh beim Experten ist, läßt man doch alle Komponenten und sonstigen beteiligten Bauteile mit überprüfen.

Dumme Frage: Wenn man den warmen Motor nur auf einem Zylinder laufen lässt, kann man dann feststellen, welcher Zylinder der Raucher ist ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erksiwolf« (01.09.2016, 11:58)


31

01.09.2016, 11:59

in der werkstatt haben sie das überprüft. deswegen haben sie das nochmal nachgehohnt...
Tja, ventilschäfte hab ich noch nicht nachgeschaut.

32

01.09.2016, 12:05

Zitat

Wie ist das Spiel zwischen Führungen und Ventilschäften ?Gestrichen, weil: Es qualmt ja aus der Entlüftung und nicht aus dem Aupuff

33

01.09.2016, 12:05

Kolbenblolzen in Ordnung.
Hallo Tom, hat die Werkstatt auch das Kolbenbolzenspiel im Pleuelauge kontrolliert?

Wenn die Kolben schlecht aussehen kann das ja auch durchaus davon kommen, dass der Kolbenbolzen erst bei warmen Motor fester wird. Immerhin war der eine Kolbenbolzen ja mal etwas Blau angelaufen und seitdem warst du ja vermutlich nicht mehr viel unterwegs.

Drücke dir die Daumen das du den/die Fehler bald findest.

34

01.09.2016, 12:59

beim Experten ist
Ich möchte in diesem Fall noch einmal dringend auf die Känguru Chroniken verweisen :rolleyes:

Das V Wort kann man sich wohl denken.
1. Nicht alles ist wie es sein soll-- zb Vergaser, Zündung
2. Anstatt die Scheiße auszutauschen wird Sie vermehrt :wacko:

Es wurde und wird immer wieder auf das Talergrab "Alter Russenschrott" hingewiesen, ohne Investitionen in ordentliche Teile wird es weiter rauchen, bis es nicht mehr geht.

Gruß
MattenMeier

35

01.09.2016, 13:04

Da hatt der matten wohl recht! Ohne investition wirds wahrscheinlich immer nur irgendwie gehn.

(Merke: solange es raucht, läuft's ;) )

36

04.12.2016, 05:53

Noch eine Woche :thumbsup:

Hoppla falscher Fred. Wollte das woanders schreiben. Sorry, einfach ignorieren.

37

04.12.2016, 21:49

Hey drachenreiter,
Wenn du magst: Komm rum. Ich hab auch keine Ahnung aber komme ganz gut rum mit meinem Hobel:).
Meist ist es mit n bier und gesunden menschenverstand behoben.
Aber scheue dich nicht evl.etwas Geld in die Hand zu nehmen. Nicht für mich, sondern für dein Bock
Ich wohne etwas östlich von Berlin.