Sie sind nicht angemeldet.

1

26.06.2016, 22:36

3. Gang springt gelegentlich raus

Hallo!

Ich bin noch in der Schnupperphase mit der CJ. Manchmal springt der 3. Gang raus. Ist das ein typisches Bild für irgendwas? Kann man diesbezüglich etwas nachjustieren an den beiden gekonterten Einstellschrauben? Oder sollte das Getriebe auseinender weil z. B. irgendwelche Hinterschneidungen nicht mehr ok sind?

Grüße
Nils

2

27.06.2016, 01:20

Ja. Einstellschrauben sind zum Einstellen da.

Wurde für das Ural 650 Getriebe schon öfter erklärt. Oder direkt die Anleitung der 650 er Ural downloaden.

Gruss

doc

3

27.06.2016, 08:37

Hallo,
das Problem hab ich auch an beiden Chang.
Es betrifft eigentlich nur den dritten Gang und nur beim hochschalten und bei Last.
Bevor Du aber alles ein(ver)stellst, acht mal darauf "sorgfältig" zu schalten.
Nimm Dir Zeit um vom zweiten in den dritten zu Schalten und nutze den vollen Weg der Wippe aus.
Mit zunehmenden Kilometern (oder mehr Gefühl fürs Getriebe?) ist es bei beiden deutlich besser geworden, bzw. fast weg.
Denk immer der drann, das ein Verstellen alle Gänge betrifft, auch die, die jetzt funzen.

Gruß Lienhard

4

27.06.2016, 08:50

Hab auch öfters das Problem bei meinem Chinagetriebe. Manchmal springt der Gang raus, manchmal lande ich beim Hochschalten im Leerlauf. Ist aber nicht nur beim dritten so, da aber sehr häufig. Hab dann doch mal vorsichtig nachgestellt, immer nur eine halbe Umdrehung und dann erstmal fahren. Jetzt nach ingesamt einer Umdrehung hat sich das ganze merklich gebessert. Und ja, mit Schmackes und gemächlich schalten hilft ungemein. Knirscht dann auch nicht so...

5

27.06.2016, 08:53

War bei mir 2004 an der CJ auch so. Wenn man präzise und ohne Hast schaltet läuft sich das ein und das Phänomen verschwindet. Beim Hochschalten den zweiten nicht voll ausdrehen sondern den Übergang 2-3 bei moderater Drehzahl machen.

:)